Jubiläumsmedaille "250 Jahre TU Bergakademie Freiberg"

Jubiläumsmedaille

Die Medaille hat einen Durchmesser von sechzig Millimetern. Sie wurde in Feinsilber geprägt in einer Auflage von 250 Stück. Die Vorderseite besteht aus abwechselnd mattierten und polierten Flächen zur Repräsentation der vier bestimmenden Profillinien der TU Bergakademie Freiberg: Geo, Material, Energie und Umwelt (GEOMATENUM). Das deutlich wahrnehmbare Jubiläumslogo stellt den Anlass der Sonderprägung heraus und lockert die strenge Symmetrie des Hintergrunds auf. Die Münzähnliche Randprägung und das spürbare Gewicht von 87,2 g unterstreichen die Wertigkeit der Prägung. Die Rückseite der Medaille wird von einer hexagonalen Kristallform dominiert, die den Umlaufenden Text und eine der Kernaussagen des Selbstverständnisses der TU Bergakademie Freiberg versinnbildlicht: "Von glänzenden Mineralen zu geschliffenen Ideen" Zudem enthält die Rückseite durch den Zusatz "Die Ressourcenuniversität. Seit 1765." den Hinweis auf die lange Geschichte der Bergakademie und die Positionierung als die nationale Ressourcenuniversität. In der symmetrischen Kristallform werden die sechs Fakultäten der TU Bergakademie Freiberg, jeweils dargestellt durch ein typisches Symbol, vereint. (Mathematik, Chemie, Geowissenschaften, Maschinenbau, Werkstoffwissenschaft und Wirtschaftswissenschaften)

Anlässlich des 250. Gründungsjubiläums der TU Bergakademie Freiberg wurde ein Wettbewerb zur Gestaltung einer Jubiläumsmedaille ausgelobt. Als Sieger ging Stefan Todorov hervor.

Impressum | Kontakt | AGB | Versand | Datenschutz | Empfehlungen